Die Swix Sport Gruppe stärkt seine mitteleuropäische Organisation und die Marke Toko

SWIX Sport GmbH D-Puchheim, April 2012

18 Monate nach dem erfolgreichen Kauf von der Sportmarke Toko unternimmt die Swix Sport Gruppe einen weiteren Schritt, um ihre Marktposition in Mitteleuropa zu stärken.

Die Swix Sport Gruppe entschied, die Aktivitäten in Mitteleuropa zu konsolidieren.
Die Unternehmen Toko-Swix Sport AG (CH-Altstätten) und Swix Sport GmbH (D-Puchheim) verschmelzen zu einer operativen Einheit, geleitet von Raik Dittrich, vorheriger Geschäftsführer der Swix Sport GmbH in Puchheim.


Diese Neustrukturierung ermöglicht der Firmengruppe weitere Schwerpunkte auf die Effizienz sowie eine exzellente Leistung zu legen, und mit den Marken Toko, Swix und Ulvang zukünftig weiter zu wachsen.

Die Toko-Swix Sport AG hat ihren Firmensitz in Altstätten/Schweiz, wo 1916 die Sport-Marken-Historie mit der Herstellung von Swiss Made Skiwachsen und Ourdoor-Pflegemitteln begann.

Die Toko-Swix Sport AG in Altstätten ist die Zentrale für das mitteleuropäische Management der Sportmarken Toko und Swix. Es ist das Zentrum für Forschung und Entwicklung, Produktmanagement sowie für das Marketing von Toko, um die Markenidentität Toko und dessen „Swiss Made“ Qualitäts-Image weiterhin zu stärken. Zudem ist die Toko-Swix Sport AG die Zentrale für den weltweiten Verkauf von Toko sowie des europäischen Swix- und Toko-Verkaufsmanagements.

Die Swix Sport GmbH bleibt weiterhin Standort für einen leistungsstarken Kundendienst und somit

das weltweite Toko-Logistikzentrum inklusive Zentrallager Mitteleuropa der Unternehmen Swix und für Toko.

Raik Dittrich, Geschäftsführer der Swix Sport GmbH seit 2008, leitet das Europäische Toko-Swix Team. Für diese Aufgabe greift er zurück auf seine Erfahrungen als Biathlet bis 1992 sowie als Leiter des DSV Skiserviceteams Nordic bis 1998. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft war er in der deutschen Wintersportindustrie als Produktmanager und Verkaufsleiter Deutschland tätig.

Zu den Unternehmen

Swix Sport AS ist mit der Marke Swix Weltmarktführer bei Skiwachsen und Skistöcken. Das Unternehmen vertreibt Textilprodukte für Sport und aktive Freizeit unter den Marken Swix, Bavac und Ulvang. Im Jahr 2010 betrug der Gesamtumsatz 581 Mio. NOK. Das Unternehmen hat sein Hauptquartier in Oslo. Swix Sport hat eigene Produktionsanlagen in Lillehammar und Litauen. Die Produkte werden in den USA, Deutschland, der Schweiz und Japan über Tochterunternehmen sowie auf anderen Schlüsselmärkten über lokale Vertriebspartner vertrieben. Im September 2010 wurde das Schweizer Unternehmen Toko als Teil des Konzerns Swix Sport integriert. Toko ist heute international die Nummer 2 bei Skiwachsen. Swix Sport AS befindet sich zu 100% im Besitz der Ferd AS.

Print
SWIX FOKUS

 

Nordic Walking 2014
Aktiver Sport - Fitnessorientierte Freizeit

Lade hier den neuen Katalog mit den Neuheiten 2014

- als PDF

Lade den Katalog interaktiv auf Dein Smartphone oder Tablet per QR Code:

 

   

 

Weltcup Finale
Wir gratulieren den SWIX Athleten Aksel Lund Svindal und Lara Gut zum Super G Weltcup Sieg.
Weitere Infos unter News - Racing News



Hervorragende Ergebnisse für SWIX Stöcke in Sotchi 2014

Klick hier für eine Übersicht

--------------------------------------------------------

WER BIST DU - entscheidet über die richtige Stockwahl
 


Der neue Langlauf Stock Guide
von SWIX unterstützt Dich in der Auswahl des richtigen Stocks für Deinen Sport.

Ob Freizeit, Active oder Race, wir informieren über Auswahlkriterien und geben Dir Längenempfehlungen, Informationen zu Schlaufensystemen, Skiwachse und und und ....

Downloade hier den neuen Langlauf Stock Guide

- als PDF
- als interaktiver Katalog

Übertrage ihn per QR Code auf Dein Smartphone oder Tablet -
für eine optimale Auswahlhilfe direkt beim Fachhändler.




_____________________________________


 

 

Internet Explorer

INTERNET EXPLORER PROBLEME
Falls Sie Probleme beim Betrachten der Webseite sowie in der Navigation mit dem Browser Internet Explorer  haben, klicken Sie bitte unter Seite auf Kompabilitätsansicht